Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

19. Mai 2017

SPD-Abgeordnete in der Region appellieren an Bundesinnenminister de Maizière, den Personalmangel bei der Bundespolizei zu beheben

© Foto: Laurence Chaperon
Die SPD-Bundestagsabgeordneten in der Aachener Region, die Bundestagsvizepräsidentin Ulla Schmidt, der Dürener Abgeordnete Dietmar Nietan sowie Norbert Spinrath, Europapolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion und Kreis Heinsberger Abgeordneter, fordern den Bundesinnenminister Thomas de Maizière dringend dazu auf, den Personalmangel bei der Bundespolizeiinspektion Aachen schnellstmöglich zu beheben.

In einem gemeinsamen Schreiben kritisieren sie, dass trotz steigender Einsatzzahlen und zunehmenden Aufgaben für die Bundespolizei, weiterhin die Hälfte der 290 Stellen unbesetzt ist. Dies führt dazu, dass kaum noch wirksame Grenzkontrollen durchgeführt werden können, um etwa die massiv zunehmenden Fälle von Autodiebstählen, Wohnungseinbrüche und Waffenhandel, bei denen Banden aus dem benachbarten Belgien und den Niederlanden grenzüberschreitend agieren, zu bekämpfen.

„Der Bundesinnenminister muss dringend handeln um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Region zu gewährleisten!“, so die regionalen SPD-Bundestagsabgeordneten einhellig.