Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

MELDUNG:

26. April 2017

Gäste aus den USA im Deutschen Bundestag

Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule in Atlanta besuchten mich heute im Bundestag. Sie stellten bei der Besichtigung des Plenarsaals viele neugierige Fragen, zur Arbeit hier im Hause, zum Bundesadler, bis hin zu Donald Trump und den Unterschieden zwischen Parlament und Regierung. Im Anschluss ging es dann noch auf die Kuppel über die Dächer Berlins. Herzlichen Dank für die mitgebrachte Schokolade!

Die 1983 gegründete German School of Atlanta im US-Bundesstaates Georgia bietet Deutschunterricht für alle Altersgruppen an. Der Unterricht wird hier für Muttersprachler und Fremdsprachenlernende angeboten, vom Vorschulalter bis hin zu Erwachsenen. Um die deutsche Sprache besser zu lernen oder auch nicht wieder zu verlernen, besuchen hauptsächlich Kinder und Jugendliche eine deutsche Schule im Ausland. Das ist in Vollzeitschulen und auch in Samstagsschulen möglich.
Die Deutsche Schule in Atlanta ist eine akkreditierte Samstagsmorgenschule und Teil der erfolgreichen Partnerschul-Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH).

Die Partnerschul-Initiative vernetzt und unterstützt weltweit mehr als 1.800 Schulen, an denen die deutsche Sprache einen besonders hohen Stellenwert hat. PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, dem Goethe-Institut, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz.

Weiterführende Informationen finden Sie hier.