Seitenanfang

Sprungmarken

Hauptinhalt

PRESSEMITTEILUNG:

11. Mai 2016

Erneuter Einsatz für den Aachener Dom hat sich gelohnt

100.000 Euro Förderung für den Erhalt des nationalen Kulturdenkmals
© Foto: Laurence Chaperon

Erneut frohe Kunde aus Berlin: Der Aachener Dom wird auch in diesem Jahr im Rahmen des Denkmalpflegeprogramms „National wertvolle Kulturdenkmäler“ bei der Förderentscheidung für das Jahr 2016 berücksichtigt. Aus dem Hause der Kulturstaatsministerin für Kultur und Medien, Frau Prof. Monika Grütters, erfuhr Ulla Schmidt, dass die Substanz- erhaltung des Aachener Doms auch in diesem Jahr mit Bundesmitteln in Höhe von 100.000 Euro unterstützt wird.

 

„Ich freue mich sehr, dass der Bund auch in diesem Jahr seinen Beitrag zum Erhalt eines der bedeutendsten und ältesten Kulturdenkmälern auf deutschem Boden leistet und den Aachener Dom mit Bundesmitteln in Höhe von 100.000 Euro unterstützt. Das bewilligte Geld ist ein wichtiger Baustein für die Durchführung der notwendigen Sanierungsmaßnahmen und ein wirksamer Beitrag zum Erhalt des Aachener Wahrzeichens“, so Ulla Schmidt, MdB

 

Die Aachener SPD-Bundestagsangeordnete hatte sich persönlich an die Staatsministerin für Kultur und Medien gewandt und um Unterstützung für den Erhalt der Weltkulturerbestätte Aachener Dom sowie um positive Bewertung des Antrages des Domkapitels gebeten.